Anfahrt

Kontakt

Sterbebegleitung

Vom Heiligen Augustinus stammt der Spruch:

 

„Aus Gottes Hand empfing ich mein Leben,

unter Gottes Hand gestalte ich mein Leben,

in Gottes Hand gebe ich mein Leben zurück.“

 

Kranke und Sterbende wollen gerne gewisse Sachen ihres Lebens regeln. Dazu können auch die Beichte, der Empfang der Kommunion und/oder die Letzte Ölung (Krankensalbung) eine Hilfe sein. Scheuen Sie sich als Angehöriger oder guter Bekannter nicht, mit einem schwer Kranken oder Sterbenden darüber zu sprechen. Manchmal stirbt es sich auch leichter, wenn man sein Leben vor Gott schon im Leben erleichtert hat und sich von ihm getragen und geborgen weiß, auch in der Nacht des Todes. Der Priester steht Ihnen dabei gerne bei.

 

Näheres siehe auch unter Sakramentalien – Christliches Sterben:

http://www.erzbistum-muenchen.de/sakramente