Anfahrt

Kontakt

 

St. Wilhelm

Mit dem Entstehen der sog. Parksiedlung wurde zunächst etwas für Kinder getan: es entstand ein Kindergarten St. Wilhelm mit Hortgruppe an der Theodor-Heuss-Straße im Jahre 1968, der erste ökumenische Kindergarten in Bayern, 1971 wurden Pfarrheim, Pfarrhaus und die Kirche St. Wilhelm errichtet.

 

Geldmangel und der Gedanke, dass Kirche von Menschen lebt, zwangen damals zu einem „einfachen, klaren, menschlich proportionierten und rationalen“ Kirchenbau, ein Bekenntnis zum Einfachen im Gegensatz zur Reizüberflutung des Alltags.

 

Seit 1985 erschallen von dem neu erbauten Kirchturm drei Glocken. 1987 kam in der Kirche das siebzehnteilige Tafelbild von Karl Köhler hinzu. Der Kindergarten wurde 2001-2003 einer gründlichen Renovierung mit Erweiterungsbau unterzogen.