Anfahrt

Kontakt

 

 

 

Der Kranken- und Altenpflegeverein besteht in seiner gegenwärtigen Form seit 1986. Er kann 2016 sein 30jähriges Bestehen feiern. Der Verein nimmt heute in Oberschleißheim wichtige Aufgaben wahr und hat rund 500 Mitglieder. Er hat Anerkennung auch durch vielfältige Unterstützung gefunden, vor allem der Gemeinde Oberschleißheim, die seit langem jährliche Zuschüsse zur Durchführung der Vereinsaufgaben gewährt, aber auch des Landkreises München sowie durch großzügige Spenden von Privatpersonen und Organisationen.

 

Der Kranken- und Altenpflegeverein ist aus dem Verein „Kindergarten und Krankenpflege“ hervorgegangen, der in der Nachfolge des 1926 von Pfarrer Josef Kranz ins Leben gerufenen Krankenvereins und des bereits seit 1902 bestehenden Kinderhortvereins, dem Träger des erstens Kindergartens am Ort, nach der Gleichschaltung in der Nazi-Zeit 1948 wieder neu errichtet wurde. Die Niederbronner Schwestern, von den Nazis aus ihren Aufgaben für Kindergarten und Krankenpflege vertrieben, waren dafür nach Oberschleißheim zurückgekehrt und setzten ihre segensreiche Tätigkeit fort – bis sie 1985 ins Mutterhaus zurückgerufen wurden. Der Verein hatte inzwischen freilich seine frühere Trägerfunktionen verloren; der Kindergarten war in kirchliche Trägerschaft übernommen, die Krankenpflege in die neu errichtete Caritas-Sozialstation „Schleißheim-Garching“ integriert worden. Aber es hatte sich ein großer Mitgliederbestand, nicht zuletzt aus Treue zu den Schwestern, erhalten. Er bildete die Basis für den neuen Verein, dem fast alle „alten“ Mitglieder beitraten. So steht der Kranken- und Altenpflegeverein Oberschleißheim in einer langen, nicht zuletzt von den Niederbronner Schwestern geprägten Tradition. Ihr fühlt er sich auch heute noch verpflichtet. Auf Vorschlag des Vereins wurde dem ehemaligen Kindergarten- und Schwesternhaus an der Freisinger Straße 1987 der Name „Pfarrer-Kranz-Haus“ gegeben.

 

Zweck des Vereins ist heute die Förderung der Kranken- und Altenpflege sowie, seit 2000 auch die Förderung der Hospizidee und der Hospizarbeit in Oberschleißheim. Er verfolgt diese Zielsetzungen als eine – zwar überkonfessionelle, aber von einem christlichen Selbstverständnis geprägte – Solidargemeinschaft vor allem durch folgende Tätigkeitsschwerpunkte:

- Hilfe für Seniorinnen und Senioren durch seine Vereinshelferinnen, die kranke, hilfsbedürftige und alte Menschen am Ort in ihrem Alltag unterstützen und betreuen: mit Übernahme von Fahrten zu Ärzten und medizinischen Einrichtungen, Besorgungen, Besuchen, Spaziergängen usw.

- Betreuung von Personen, die an Demenz erkrankt sind, durch stundenweise Entlastung der Angehörigen, auch durch deren Unterstützung durch Information über die Krankheit und Anleitung zum rechten Umgang mit Patienten sowie durch Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen in einer Selbsthilfegruppe,

- Begleitung Schwerstkranker durch die „Hospizgruppe Schleißheim und Umgebung“, deren Mitglieder sich unheilbar erkrankter Personen annehmen und auch nach Todesfällen Hinterbliebenen in ihrer Trauer beistehen, wofür, in Kooperation mit den Pfarreien, ein „Offener Treff für Trauernde“ angeboten wird,

- Unterstützung von hilfsbedürftigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern sowie von sozialen Einrichtungen mit finanziellen Zuwendungen,

- Veranstaltungen für Mitglieder und Gäste (Sonnenscheinfahrten, Adventssingen im Seniorenpark, Informationsabende und gesellige Feste, die „Seniorengespräche“ unter dem Aspekt „Altsein in Oberschleißheim“),

 

Vorsitzender des Kranken- und Altenpflegevereins ist seit seiner Neubegründung Georg Kalmer, sein Stellvertreter Peter Benthues. Dank des großen Engagements aller Helfer und Förderer zählt der Verein heute mehr Mitglieder als bei seiner Neubegründung 1986. Er hat immer mehr über „Altschleißheim“ hinaus in den neuen Ortsteilen Fuß gefasst. Seine Zielsetzungen haben somit eine neue Legitimation erfahren. Über die Aktivitäten des Vereins unterrichten fortlaufend die Oberschleißheimer Gemeindenachrichten.

 

Anschrift:

Kranken- und Altenpflegeverein Oberschleißheim e.V.

Dr.-Hofmeister-Straße 8, 85764 Oberschleißheim

Telefon 089/315 33 54 ∙ Email: KAPVerein@t-online.de

 

Kranken- und Altenpflegeverein