Anfahrt

Kontakt

Kolpingsfamilie

Wir über uns

 

Grüß Gott - wir freuen uns sehr, dass Sie sich für uns interessieren!

 

Wer sind wir ?

Wir sind eine christliche Glaubens- und Aktionsgemeinschaft mit ca. 50 Mitgliedern, gehören zum Diözesanverband München und Freising und sind Teil des Kolpingwerks Deutschland sowie des Internationalen Kolpingwerks.

 

Was machen wir ?

Nach dem Motto „verantwortlich leben, solidarisch handeln“ sind wir im kirchlichen, kulturellen und sozialen Bereich aktiv.

Wir organisieren Bergmessen, Maiandachten und Andachten an unserem Wegkreuz, Nikolausbesuche bei Familien, in Kindergärten und Schulen sowie gemeinsam mit der Frauengemeinschaft Kräuterbuschenbinden. Wir nehmen an kirchlichen Festtagen mit unserem Banner teil. Mehrere unserer Mitglieder sind Lektoren, Kommunionhelfer oder sind im Pfarrgemeinderat bzw. der Kirchenverwaltung aktiv.

Unsere Frühjahrssingen, Kirchweihsingen und Adventsingen mit Musikgruppen aus Oberschleißheim sind fester Bestandteil im sozialen und kulturellen Leben der Gemeinde. Außerdem stehen gemütliche Wanderungen für Mitglieder und Gäste auf unserem Programm.

Für Kinder- und Jugendliche führen wir eine Sommerfreizeit und bei entsprechender Nachfrage Wochenendfreizeiten durch. Wir sind bemüht, die Kinder- und Jugendarbeit weiter zu verstärken und Jugendliche für unsere Kolpingsfamilie zu gewinnen, um ihnen eine weitere Orientierungshilfe zu geben.

Die durch unsere Veranstaltungen und Aktionen erzielten Reinerträge verwenden wir ausschließlich für gemeinnützige Zwecke. Wir unterstützen vor allem karitative Projekte und die Jugendarbeit. Die Beiträge unserer Mitglieder kommen vollständig dem Kolpingwerk Deutschland und dem Internationalen Kolpingwerk zugute.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt ?

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere Veranstaltungen besuchen und unsere Arbeit unterstützen würden. Wir laden Sie ein, Mitglied der Kolpingsfamilie Oberschleißheim und des Kolpingwerks zu werden.

Wenn Sie mehr wissen wollen oder der Kolpingsfamilie beitreten möchten, wenden Sie sich bitte an Herrn Pai (Tel. 089/3155602), Frau Kopf (Tel. 089/3150340) oder Herrn Poitner (Tel. 089/3152087).

 

 

 

Vorstandschaft

 

1. Vorstand                                          Leopold Pai

2. Vorstand                                          Magdalena Kopf

Präses                                                 Dieter Wirth

Schriftführerin                                      Gabriele Uckert

Kassier                                                 Anton Korb

Beauftragte für die Jugendarbeit         Lena Beyer

 

Weitere Funktionen

 

Kassenprüfer                                       Georg Lebmeir

                                                            Herbert Schreier

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit         Ute Pai

Bannerträger                                       Herbert Forster

 

 

 

 

Kontakte/Bankverbindung

Anschrift: Angelwiese 4, 85764 Oberschleißheim

Telefon

089/31 55 602 (Herr Pai)

089/31 50 340 (Frau Kopf)

089/31 52 087 (Herr Poitner)

 

Email: info@kolping-osh.de

 

 

Bankverbindung:

Ligabank

IBAN: DE17 7509 0300 0002 2582 69

BIC: GENODEF1M05

 

 

 

 

Impressum/Haftungsausschluss

Herausgeber: Kolpingsfamilie Oberschleißheim, V.i.S.P: Leopold Pai

Haftungsausschluss:

Alle Daten und Informationen auf den Internetseiten der Kolpingsfamilie Oberschleißheim wurden nach besten Wissen und Gewissen erstellt und geprüft. Es wird jedoch keine Gewähr für Inhalt und Richtigkeit der Daten und Informationen übernommen.

Die Kolpingsfamilie Oberschleißheim und alle ihre Redakteure haften nicht für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung ihrer Internetseiten entstehen. Dies gilt auch für Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Dateien und Informationen durch Computerviren oder die Installation oder Nutzung von Software verursacht werden.

 

 

 

Geschichtlicher Überblick

 

Am 11. Dezember 1927 trafen sich 30 Schleißheimer auf Initiative des damaligen Pfarrers Josef Kranz in der Schlosswirtschaft zur Gründung eines Katholischen Gesellenvereins. Wunsch der Gesellen war es, sich in einfacher Buchführung, in Stenographie, Musik und Gesang etwas auszubilden. Pfarrer Kranz erteilte u.a. Unterricht in Buchführung und Stenographie und stellte Musikinstrumente zur Verfügung. Der Verein war sehr rege. So gründete er eine eigene Faustballabteilung und inszenierte Theateraufführungen. Der Entwurf der Pfarrkirche Maria Patrona Bavariae in Oberschleißheim stammte von Baumeister Josef Simek – einem Vereinsmitglied. Bei der Weihe der Kirche im Jahr 1934 übernahmen die Gesellen viele der notwendigen Vorbereitungen.

Ab 1933 begann durch den ständigen politischen Druck auf die kirchlichen Vereine eine schwere Zeit. Es wurden Mitglieder des Gesellenvereins verhaftet und einer von ihnen, Josef Denk, starb im Gefängnis Stadelheim. Durch den Einzug aller aktiven Mitglieder zum Militär kam das Vereinsleben zum Erliegen

Bald nach dem Krieg lebte die Kolpingsfamilie zwar wieder auf. In den 60er Jahren kam das Vereinsleben jedoch wieder zum Erliegen.

Am 27. April 1993 wurde der Kolpingsverein - nun als Kolpingsfamilie – auf Initiative vor allem von Johann Pflamminger und Diakon Dieter Wirth wieder ins Leben gerufen. Patenfamilie war und ist die Kolpingsfamilie Ismaning. Zum 1. Vorstand wurde Alois Kopf gewählt und Dieter Wirth wurde Präses.

Die Kolpingsfamilie Oberschleißheim hat heute etwa 50 Mitglieder und wieder ein reges Vereinleben. Sie ist im kirchlichen, sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Bereich aktiv. Wir sind darum bemüht, vermehrt auch Jugendliche und junge Erwachsene für unsere Arbeit begeistern zu können.

 

Unterstützung sozialer Einrichtungen

 

Die Botschaft Adolf Kolpings “Tut jeder in seinem Kreis das Beste, wird’s bald in der Welt auch besser aussehen“ ist für die Kolpingsfamilie Oberschleißheim Motto und Ansporn zugleich. So organisieren wir jedes Jahr ein Frühjahrssingen, ein Kirchweihsingen und ein Adventsingen sowie Nikolausbesuche bei Familien, in Kindergärten und in Schulen. Ziel dieser Aktionen ist es, das soziale und kulturelle Leben in Oberschleißheim zu bereichern und einen guten christlichen Brauch zu pflegen. Sie dienen aber auch dazu, mit den erzielten Erträgen unter anderem Einrichtungen und Projekte für Menschen in Not unterstützen zu können.

2016 wurden aus den Erträgen des letzten Jahres den folgenden Einrichtungen insgesamt 2.500 € zur Verfügung gestellt:

 

- Dem Projekt „Familien in Not - Oberschleißheim hilft Oberschleißheimern“,

- den Einrichtungen der Schwestern vom Guten Hirten in München (für Schwangere und Mütter ab 12 Jahren, für Frauen, die durch Gewalterfahrung in akute Krisensituationen geraten sind sowie die Betreuung einer sog. „Babyklappe“),

- der Schwangerenberatungsstelle Dachau von Donum Vitae sowie

- dem Verein zur Unterstützung des Dr. von Haunerschen Kinderspitals e.V. (z.B. für die ganze oder teilweise Übernahme von Kosten für bedürftige Kinder, die im Haunerschen Kinderspital behandelt werden).